Aktuelles & Events


09.12.17 17.00 - 22.00 Uhr und 10,12,17 15.00 - 21.00 Uhr: AEI auf dem Stadecken-Elsheimer Weihnachtsmarkt
Auch in diesem Jahr ist die Adam Elsheimer-Initiative wieder auf dem Stadecken-Elsheimer Weihnachtsmarkt vertreten. Gemeinsam mit der Adam Elsheimer-Grundschule hat die AEI eine Hütte, in der Selbstgebackenes von den Schulkindern, Punsch, mit oder ohne Alkohol, (Mehr)
und eine herzhafte Suppe mit dem bekannten Adam Elsheim-Brot angeboten werden.
05.10.17 - Bericht über Elsheimer-Entdecker-Wanderung am 23.09.17

(Mehr)

Kunst und Geschichte treffen auf Wein und Kräuter

Es ist schon fast Tradition, dass die Adam-Elsheimer-Initiative zu einem besonderen Erlebnis in die Elsheimer Weinberge einlädt. Und so konnte bei herrlichem Wanderwetter die Sprecherin Elma Degreif fast zwei Dutzend Interessierte auf dem Elsheimer Dorfplatz mit einem Glas Secco begrüßen.
Zum Start wurde ein Stück Geschichte Elsheims von Norbert Lickhardt und das Elsheimer-Gemälde "Flucht nach Ägypten" anschaulich durch Winfried Steinborn erklärt.

Weiter ging es zur Elftausend-Mägde-Mühle. Dort wurde weiter die Geschichte Elsheims und das Schild mit den Bildern von Adam Elsheimer "Heilige und biblische Gestalten" von  Dr. Hajo Stenger erläutert. Auf dem Weg zum Babo Häuschen wurden dann die vielfältigen Kräuter am Wegesrand von Frau Wagner fachmännisch definiert und über deren Wirkung und Verwendung im Alltag aufgeklärt. Am Babo Häuschen erwartete uns wieder Geschichte und das Bild "Tobias und der Engel". Weiter ging es zum Nachbau der 21. Telegrafenstation, von dessen Turm die dritte Elsheimer Weinlage das "Tempelchen" und unsere schöne Landschaft bewundert werden kann.
Dann ging die Wanderung weiter zur nächsten Überraschung:  Zum Tisch des Weines. Hier hat ein einheimisches Weingut unsere Wanderfreunde zu einer Weinprobe eingeladen und da durfte natürlich das Roggenbrot gebacken als AE-Monogramm nicht fehlen. Zu dieser Einladung passt perfekt das Bild von Adam Elsheimer "Jupiter und Merkur im Haus von Philemon und Baucis".

Nach dieser schönen kleinen Pause ging es über die Weidenbornquelle mit dem Bild "Jakobs Traum" zur Adam-Elsheimer-Sitzgruppe am Hieberg. Da gab es wieder eine kleine Secco-Erfrischung und die Erklärung zum Epitaph durch Manfred Elsheimer und den Bildern "Aurora" und "Die Steinigung des Hl. Stephanus" von Winfried Steinborn. Auch dieser schöne Blick auf Elsheim und der schönen Landschaft verführt zur Erklärung der Geschichte untermalt mit alten Bildern des Ortskerns. Die nächste Station ist der Heckweg, an dem das Bild "Die Einschiffung der Kaiserin Helena" erklärt wurde und der Grabstein von Heinrich Hamm, der den deutschen Wein in Japan verbreitet und kultiviert hat. Damit war die offizielle Wanderung beendet. Zum Abschluss ging es den Effengraben entlang zur Familie Degreif. Dort wurden alle in einem Zelt mit Federweißer – Zwibbelkuche oder Pizza versorgt und Ernst-Walter Rohmann sorgte mit seiner Gitarre und seinen schönen selbstgedichteten rhoihessischen Liedern für eine gemütliche Atmosphäre.

Allen Unterstützern und Helfern, die für das Gelingen dieses Tages beigetragen haben gilt ein herzliches Dankeschön.








23.09.2017, 14.00 Uhr: Elsheimer-Entdecker-Wanderung - Geschichte – Kunst – Wein – Kräuter
Und wieder geht's auf Wanderschaft rund um Elsheim; und da gibt's in der Tat einiges zu entdecken: Essbare, leckere Pflanzen und Kräuter und den passenden Wein dazu. Zusätzlich kann man an den zahlreichen Rastplätzen Bilder von Adam Elsheimer begutachten und einige interessante... (Mehr)
26./27.08.2017 Adam Elsheimer Inititiative auf der Stadecker Kerb.
Im Rahmen der Stadecker Kerb hat die AEI am 26. und 27.08.2017 Werke von Adam Elsheimer präsentiert.

(Mehr)
01.07.2017 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Die Adam Elsheimer Initiative freute sich, eine Gruppe von 20 wanderfreudigen Gymnastikdamen des TV-Nieder-Olm auf dem Dorfplatz zu begrüßen, die sich zu einer Wanderung mit Überraschungen angemeldet hatte.
(Mehr)

Bei durchwachsener Witterung galt das Motto "es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung", so dass die Damen gut ausgerüstet und bestens gelaunt nach einem Glas Begrüßungs-Secco ihre Wanderung durch die schöne Landschaft entlang des Adam Elsheimer Weges starteten.
Unterwegs erläuterten Dieter Becker und Dr. Hajo Stenger an verschiedenen Stationen die Bilder von Adam Elsheimer. Einen Einblick in die Dorfgeschichte gewährte Norbert Lickhardt und Frau Schermer erteilte eine Einführung in die Kräuterkunde. An der Adam-Elsheimer-Sitzgruppe am Hieberg luden Manuela und Michael Wolf vom Weingut Burghof die Wandergruppe zu einer Weinprobe mit vier verschiedenen Weinen ein. Später gab es zur Stärkung am Tisch des Weines Spundekäs, Brezel und Secco. Hier verabschiedete sich die Adam-Elsheimer Initiative mit einem herzlichen Dankeschön von den Gymnastikdamen, die dem Wetter trotzten und über den Windhäuserhof nach Ober-Olm zu ihrem Abschlussessen wanderten.
Wenn auch Sie gerne an einer Elsheimer-Entdecker-Wanderung teilnehmen möchten, dann kommen Sie am 23.09.2017 um 14 Uhr zum Treffpunkt am Dorfplatz Elsheim.

12. und 13.05.2017 - Elsheimer Entdecker-Tour - "Funzelfahrt mim Zuckerlottche"
Mit dem Zuckerlottche geht's auf Tour durch Elsheim und die schönen heimischen Weinberge. Und da gibt's einiges zu entdecken. Was? Lassen Sie sich überraschen. Fest steht schon: Es geht um Weck, Worscht, Woi, Geschichte und Kunst.
(Mehr)
20.03.2017- Wanderung mit den 4. Klassen der Adam Elsheimer Grundschule auf dem
Adam-Elsheimer-Weg
.
Die Kinder hissen die Adam Elsheimer Fahne an unserer Station 4 unterhalb des Hiebergs.
.
12.03.2017 - Kath. Kirche Groß-Winternheim - Bilder erklingen.
Organist Dr. Markus Frank Hollingshaus improvisiert an der historischen Kohlhaas-Orgel in Großwinternheim zu Bildern des Malers, die auf einer großen Leinwand präsentiert werden.

(Mehr)

04.12.2016 - AEI auf dem Stadecken-Elsheimer Weihnachtsmarkt 2016.

(Mehr)
11.09.2016 - Kunst in offenen Höfen
Am 11.09.2016 haben wir an der Aktion "Kunst in Höfen, Kellern und Kreuzgewölben in Erbes-Büdesheim" teilgenommen. Auf dem Hof der Familie Herberg wurden ausgewählte Werke von Adam Elsheimer auf unterschiedlichen Materialien präsentiert.
(Mehr)

.

14.08.2016 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Die Adam Elsheimer Initiative und die Gruppe Selztal Ultimativ haben am 14.08.2016 die 5. Elsheimer-Entdecker-Wanderung veranstaltet. 

(Mehr)
08.07.2016 - Adam Elsheimer im Weinberg finden.

(Mehr)

Stadecken-Elsheim. Knapp zwei Dutzend Mitglieder des Jahrgangs 1943/44 trafen sich am Elsheimer Parkplatz, um den Adam-Elsheimer-Weg unter fachkundiger Anleitung kennen zu lernen. Erste Station war das Babo Häuschen; hier steht das Elsheimer Bild Tobias und der Engel. Dr. Hajo Stenger begann mit der Erläuterung dieses Kunstwerkes seine Ausführungen über den berühmten Barockmaler Adam Elsheimer, dessen Wurzeln bis in den Rheinhessenort reichen. Auf der nächsten Etappe berichtete Kultur- und Weinbotschafter Ralf-Rainer Hundertmark über die geologische Entwicklung der Region und über die Besonderheiten des hiesigen Weinbaus. An der  zweiten Station, dem Tisch des Weines mit Philemon und Baucis, wurde den Wanderern bei herrlichem Fernblick eine köstliche Kaffee- und Kuchentafel präsentiert. Über Jakobs Traum an der Weidenbornquelle ging‘s zum Höhepunkt Hieberg, wo auf dem Elsheimer Platz drei weitere Kunsttafeln stehen: Aurora, Die Steinigung des Hl. Stephanus und das Epitaph in S. Lorenzo in Lucina.  Bei Wein und leckerem Imbiss erfuhren die Senioren weiteres über den bedeutenden Barockkünstler. Schließlich führte die Route über den Heckweg, vorbei an der Einschiffung der Kaiserin Helena, zum bekanntesten Werk des Meisters Die Flucht nach Ägypten, aufgestellt am Parkplatz. Den Abschluss bildete die erst kürzlich errichtete Tafel Heilige und biblische Gestalten, platziert an der Elftausend-Mägde-Mühle. Fünf Stunden waren die Stadecken-Elsheimer letztendlich unterwegs und hatten in ihrer Begeisterung gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergangen war.
02.07.2016 - Flötenkreis Selztal auf dem Adam-Elsheimer-Weg.

(Mehr)
Stadecken-Elsheim. Der ökumenische Flötenkreis Selztal kann nunmehr auf eine über dreißigjährige Tradition zurückblicken. Neben regelmäßigen Treffen und Auftritten zu verschiedenen Anlässen gehören alljährlichen Festlichkeiten zum gemeinsamen Musizieren: eine Rad- oder Wandertour, ein kleines Sommerfest und ein Jahresabschluss. Bei all dem dürfen natürlich die Flöten nicht fehlen. In diesem Jahr stand im Sommer etwas ganz Besonderes auf dem Programm: eine Wanderung auf dem Adam-Elsheimer-Weg in Elsheim. Und so trafen sich heuer sieben Flötenspieler auf dem Adam-Elsheimer-Platz am Hieberg, um einiges über den Barockmaler Adam Elsheimer zu erfahren. Freilich packte man sogleich die Instrumente aus, um Musik aus der Elsheimerzeit zu intonieren: Nun jauchzet, all ihr Frommen (Satz Hamburg 1598); Ich singe Dir mit Herz und Mund (Satz 16. Jh.); Lobet den Herren alle, die ihn ehren (Satz Johann Crüger 1662). Dr. Hajo Stenger erläuterte die hier aufgestellten Adam Elsheimer Bilder und stellte so die Verbindung zwischen Liedgut und Gemälden her. Danach ging es zur Weidenbornquelle zu „Jakobs Traum“. Nächste Station war der Tisch des Weines. Bei einem Schluck edlen Elsheimer Weines und herzhaftem Salzgebäck ruhte die Gruppe kurz aus und lauschte den Ausführungen zu dem dort aufgestellten Elsheimer Bild „Jupiter und Merkur im Haus von Philemon und Baucis“. Schließlich griff man wieder zu den Instrumenten und ließ weitere Lieder in historischen Sätzen über das Selztal erschallen: Dr. Karl Christian Thust (Sopranflöte und Leitung); Mechthild Stenger und Ursula Kalepky (Altflöten), Helmut Kalepky und Monika Feldmann (Tenorflöten), Dr. Doris Thust und Dr. Hajo Stenger (Bassflöten). Die Abenddämmerung und die Flötenmelodien ließen das Elsheimer Bild zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen und der hier gebotene Wein setzte noch einen ganz besonderen Akzent und einmaligen Erlebnishöhepunkt. Die Wanderung endete am Parkplatz bei Elsheimers „Flucht nach Ägypten“, was eines der letzten und bekanntesten Kunstwerke des Barockmeisters ist. Die „Heilige und biblische Gestalten“ konnten nur noch kurz gestreift werden, da sich langsam die Abendsonne neigte.
25.06.2016 - 50 Jahr Adam-Elsheimer-Grundschule Stadecken-Elsheim.
Projektwoche der Adam-Elsheimer-Grundschule vom 20.-24.06.2016
Feier am 25.06.2015
(Mehr)


Anlässlich 50 Jahre Adam-Elsheimer-Grundschule machte die Adam-Elsheimer-Initiative, Elma Degreif, am 23.06.2016 um 8.30 Uhr mit 15 Kindern eine Wanderung zu einigen Schilder des Adam-Elsheimer-Weges.
Diese 15 Kinder aufgeteilt von der 1.2.und 3. Klasse hatten sich für die Projektwoche unter Leitung der Lehrerin Frau Bolz vorgenommen viel über Adam Elsheimer zu lernen.
Alle Bilder die in und um Elsheim aufgestellt sind habe ich in die Grundschule gebracht, damit die Kinder sich an den Original-Bildern informieren können.
Auf der Wanderung hat Frau Bolz an jeder Station einige Fragen zu unserem Künstler gestellt und 1 Kind war immer für die Antworten bereit. Auf dem Adam-Elsheimer-Platz unterhalb des Hieberges wurde dann eine Pause gemacht – gefrühstückt. An dem letzten Schild "Die Einschiffung der Kaiserin Helena" am Heckweg habe ich dann nach der Beantwortung der Fragen von Frau Bolz jedem Kind für die tolle Leistung und den Einsatz um die Geschichte unseres berühmtesten deutschen Barockmaler Adam Elsheimer ein Bild von ihm laminiert und mit einem Band – wie ein Orden- jedem Kind als Dankeschön überreicht.
Gut gelaunt machten wir uns auf den Heimweg. Vor meiner Wohnung verabschiedete sich die kleine Gruppe mit dem Adam-Elsheimer-Lied – sie sangen alle 6 Strophen. Das war für die AEI und ich hoffe auch für die Kinder eine schönes Erlebnis, die in Erinnerung bleibt.

Am 25.06.2016 hat Frau Bolz den Klassenraum als Adam Elsheimer Zimmer umgeräumt. Alle Bilder von der Initiative waren aufgestellt und auch die Kinder haben sich versucht Bilder nachzumalen. Ganz, ganz tolle Leistung. Es stand da das Bild von AE und nebendran die nachgemalten Bilder der Schüler.

Nach der offiziellen Feierstunde in der Selztalhalle und der Einweihung der neugebauten Schulräume sind dann alle Besucher von Klasse zu Klasse gegangen und haben sich die Ideen der einzelnen Schüler und Lehrerinnen angeschaut. Hajo Stenger und Elma Degreif waren an diesem Festtag in der Klasse mit Frau Bolz vertreten.

11.05.2016 - Bericht über die neue Bildertafel an der 11000-Mägde-Mühle.

(Mehr)
Content 44
05.05.2016 - 200 Jahre Rheinhessen.
In Rahmen der 200 Jahre Rheinhessen Feierlichkeiten ist die AEI mit der Veranstaltung "Segnung und Einweihung einer neuen Bilderreihe  - "Heilige und biblische Gestalten" gemalt von Adam Elsheimer vertreten. Den Auszug aus dem Veranstaltungskalender finden Sie hier.



17.03.2016 - Hissen der Adam Elsheimer-Fahne.
Zum zweiten Mal machten Kinder der 4. Klassen der Adam Elsheimer-Grundschule eine Wanderung auf dem Adam Elsheimer-Weg in Stadecken-Elsheim. Insgesamt nahmen 55 Kinder teil, die von 3 Lehrern, einigen Eltern und von der (Mehr)

Sprecherin der Adam Elsheimer Initiative, Elma Degreif, begleitet wurden. An jeder Station beschrieben und erläuterten ein oder zwei ausgewählte Kinder die dort ausgestellten Bilder von Adam Elsheimer, die vorher im Unterricht besprochen wurden. An der Station „Tisch des Weines“ wurde ausgiebig gefrühstückt und am Hieberg konnten die Kinder dann beim traditionellen Hissen der Adam Elsheimer Fahne zum Tauftag des Künstlers mithelfen.

Mit viel Spaß und Engagement verbrachten die Kinder einen frohen und lehrreichen Tag. (siehe Video)

13.03.2016 - Präsentation während der Rheinland-Pfalz-Ausstellung.
Unter Federführung der Adam Elsheimer Initiative, insbesondere durch das Engagement von Elma Degreif, haben sich am 13.03.16 im Rahmen der Rheinland-Pfalz-Ausstellung in Mainz insgesamt 3 Ortsinitiativen präsentiert, die Ihre Aktionen zur diesjährigen Feier 200 Jahr Rheinhessen vorstellten. (Mehr)
Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsaktion von KiStE e.V, Britta Jung, Thomas Bremer und
Annemarie Kijaszek, die einen neuen Bilder-Wanderweg präsentierten und um eine weitere Initiative, die sich ehrenamtlich für den Aufbau einer Telegrafenstation unter dem Thema "Zeitzeugen auf dem Windhäuserhof - 2 Wegbereiter Rheinhessens - Jeanbon St. André & Napoleon" auf dem Windhäuser Hof engagiert. Die Adam Elsheimer Initiative war mit Informationen über dier feierliche Einweihung der Bilderreihe "Heilige und biblische Gestalten" vertreten.
12.03.2016 - Broschüre "Kunst und Wandern - In und um Elsheim."
Die Adam Elsheimer Initiative hat ihre Broschüre "Kunst und Wandern - In und um Elsheim" neu aufgelegt. Informationen über die Stationen des Adam-Elsheimer-Weges/drei weitere Orts-Stationen und die dort ausgestellten Werke finden Sie hier.
15.09.2015 - Geschichte und Kunst treffen auf Wein und Kräuter
Die Adam-Elsheimer-Initiative (AEI) und die Gruppe Selztal-Ultimativ hatten am 12. September zu ihrer vierten Elsheimer-Entdecker-Wanderung geladen. Und so starteten viele Interessenten bei bestem Wanderwetter nach der Begrüßung durch Elma Degreifvon der AEI vom Dorfplatz Elsheim aus zur ersten Etappe. (Mehr)


Entlang dem Effengraben ging es vorbei an Wiesen und durch Haine zunächst in Richtung Hieberg.
Die vielfältigen Kräuter am Wegesrand nutzen Tina Hahner und Ulli Hofmann zu Erläuterungen und zu Erklärungen über deren Wirkung und Verwendung im Alltag.
Fast am Hieberg angekommen gab es dann auch gleich von den beiden Damen vorbereitete, köstliche Kräutersnacks zur Entspannung.
Das Adam-Elsheimer-Plätzchen unterhalb des Hiebergs war das erste Ziel. Hier erläuterte bei herrlichem Rundblick der ortskundige Norbert Lickhardt an Hand von zahlreichen Fotos und Dokumenten spannende Einzelheiten zur jüngeren Ortsgeschichte Elsheims. Anschließend schilderte Dr. Hajo Stenger kurz Leben und Werk des bedeutenden Barockmalers Elsheimer, der den Namen dieses Selztalortes in alle Welt getragen hatte. Sein Vater aus Elsheim stammend kam über Wörrstadt nach Frankfurt, wo Adam als erstes von 10 Kindern geboren wurde. Seine auf sehr kleinen Kupfertafeln gemalten Bilder zeigen Natur und Kosmos bis ins Detail genau. Zu seinem Œuvre gehören neben Gestalten aus der Mythologie auch solche aus der Bibel und Heilige. Eine Tafel mit neun heiligen Gestalten von Adam Elsheimer soll am 05.05.2016 in der kath. Kirche gesegnet und in feierlicher Prozession zum Aufstellungsort an der Elftausendmägde Mühle gebracht werden. Auch die an dieser schönen Sitzgruppe platzierten Bilder Aurora und Die Steinigung des Hl. Stephanus  und das Epitaph wurdenvorgestellt.
Weiter ging es bis zu der dritten Weinlage, zur Elsheimer Blume. Dort wartete das Weingut Fürst mit einer Weinprobe. Dazu kredenzte die Adam-Elsheimer-Initiative das als AE-Monogramm gebackene Brot. Jungwinzerin Birgit Fürst erklärte anschaulich die lokale Bodenbeschaffenheit (Sandmergel) und deren Einfluss auf den Wein. Gut gestärkt folgte die Gruppe Norbert Lickhardt, der auf seinem historischen Traktor den Tross mit sich führte. Dabei schilderte er die besondere geografische Lage und etwas Geschichte des Runddorfes Stadecken. Am von ihm aufgestellten Grabstein für Heinrich Hamm, der den deutschen Wein in Japan verbreitet und kultiviert hatte, folgten Ausführungen über seinen Japanbesuch. An diesem bedeutenden Punkt ist auch ein Bild Elsheimers aufgestellt: Die Einschiffung der heiligen Helena
Über den Dorfplatz, vorbei am bekanntesten Bild Elsheimers –Die Flucht nach Ägyptenging‘s in die romanische Krypta und die katholische Kirche, wo als Schlusspunkt eine Reproduktion des Frankfurter Altars aufgestellt war.

Allen Unterstützern und Helfern unserer Wanderungen gilt ein herzlicher Dank.
Die nächste Entdecker-Wanderung ist am 10.04.2016 und am 05.05.2016 folgt die Segnung der neuen Bildtafel.

12.09.2015 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Die Adam Elsheimer Initiative und die Gruppe Selztal Ultimativ (Natur erleben) laden recht herzlich zur vierten Elsheimer-Entdecker-Wanderung am 12.09.2015 ein. 
(Mehr)
einige Überraschungen freuen.
Die Teilnahmegebühr beträgt sieben Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Dorfplatz Elsheim.
Die Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk und eine wettergerechte Kleidung.
Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

23./23.08.2015 - Adam Elsheimer Initiative auf der Stadecker Kerb

(Mehr)



18.07.2015 - Dritte Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Am 11. Juli führte die Adam-Elsheimer-Initiative und die Gruppe Selztal-Ultimativ erfolgreich ihre dritte Elsheimer-Entdecker-Wanderung durch. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich etwa 30 Wanderer auf dem Dorfplatz ein, wo ihnen Winfried Steinborn zur Begrüßung (Mehr)

das Gemälde Adam-Elsheimers „Flucht nach Ägypten“ vorstellte. Die erste Etappe führte am Mathildenstift vorbei in die Weinberge, wo Tina Hahner und Ulli Hofmann unermüdlich auf am Wegrand blühende Kräuter hinwiesen und ihre Wirkung und Verwendung im Alltag erklärten. Norbert Lickhardt informierte die wissbegierigen Wanderer über die Geschichte des Ortsteils Elsheim und erklärte am Babo Häuschen, zu welchem Zweck es diente und wie es zu seinem Namen kam. Den bekam das Weinbergshäuschen, so lernten die interessierten Zuhörer, nach seinem Erbauer Johann Lambert Gregor von Babo.

Nachdem Winfried Steinborn die Tafel mit dem Adam Elsheimer Werk „Tobias und der Engel“ erläuterte, ging es weiter Richtung Windhäuserhof, wo drei heimische Jungwinzer aus den Weingütern Glöckner, Hamm und Krug diese 3. Elsheimer Weinlage namens Tempelchen von der Familie Schleußner seit einem Jahr gepachtet haben. Dort luden Nicole und Stephan Glöckner die Gruppe zu einer Weinprobe und somit zur Verkostung der ersten eigenen Ernte ein. Dazu kredenzte die Adam-Elsheimer-Initiative Brot in Form des AE-Monogramms und erklärte die vor Ort platzierten Bilder des bedeutenden Malers. Die Besucher erfreuten sich sichtlich an dieser für sie überraschenden und interessanten Verkostung und genossen die faszinierende Aussicht auf die wunderschöne rheinhessische Landschaft. Anschließend ging es weiter zu dem Hofgut Windhäuserhof und Carl-Ernst Schleussner lud zu einer Führung durch das Anwesen und dem Park ein. Von hier bestaunten die Gäste den grandiosen Blick bis nach Ingelheim und in den Rheingau, sogar das Kloster Hildegard in Eibingen war zu sehen. Bevor Carl-Ernst Schleussner die Wanderer zu einem Erfrischungsgetränk einlud, erfuhren sie noch die interessante Geschichte des Hofes, Einzelheiten über das Epitaph von Jeanbon St. André und die Büste von Louis Jacques Mandè Daguerre die im Vorgarten am Haupteingang zu finden sind.


Frisch gestärkt brachen die Wanderer zum Tisch des Weines auf, wo die nächste Überraschung wartete. Vier Landschaftsmaler aus Ingelheim waren mit ihren Staffeleien vor Ort und stellten einige ihrer fertigen Kunstwerke aus. Die Gruppe Selztal-Ultimativ hatte mit ihren Kräuterkenntnissen eine kleine Stärkung für den Heimweg vorbereitet. Tina Hahner und Ulli Hofmann reichten frische Kräuterbutterbrote sowie leckeren Heidelbeer-, Kirsch- und Holundertee, dabei hatten die Wanderer Gelegenheit das Adam Elsheimer Gemälde „Jupiter und Merkur im Haus von Philemon und Baucis“ zu bewundern und den Selztal Rundblick zu genießen.

Nach diesem schönen Aufenthalt führte die Wanderung über das Elsheimer Wasserhaus vorbei an den drei Mühlen Horn, Grosch und Lieb weiter zur Hees-Mühle und dem neu entdeckten Brunnen zurück zum Dorfplatz. Die Organisatorin Elma Degreif zeigte sich sehr zufrieden über den schönen Nachmittag und freut sich mit ihren Mitstreitern bereits auf die vierte Elsheimer-Entdecker-Wanderung am 12.09.2015, Treffpunkt 14 Uhr am Dorfplatz Elsheim. Auf die Wanderer wartet eine neue Route, interessante Geschichten um Elsheim, den Wein, die heimischen Kräuter und weitere Adam-Elsheimer-Bilder. Nähere Informationen finden Sie unter www.adam-elsheimer-initiative.de. E.D.

11.07.2015 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Am 11. Juli 2015 veranstaltet die Aktion Elsheimer-Entdecker-Wanderung ihre 3. Erlebnis-Wanderung. Start ist um 14.00 Uhr am Dorfplatz Elsheim. Hierzu möchten wir Sie alle ganz herzlich einladen. Bringen Sie Familie oder auch Freunde mit. Auf dieser Wanderung gibt es neben Wein (Weinprobe) – Kunst (Bilder von Adam Elsheimer) – Geschichte (Mühlen und Windhäuserhof) (Mehr)
- Kräuter (zum Probieren) wieder einige Überraschungen. Unterwegs werden wir auf 4 Hobby-Landschaftsmaler in Aktion treffen, die uns zu einer kleinen Ausstellung einladen.

18.04.2015 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Am 18. April führte die Adam Elsheimer Initiative und die Gruppe
Selztal-Ultimativ erfolgreich ihre zweite Elsheimer-Entdecker-Wanderung durch. (Mehr)
Bei strahlend schönem Wetter konnten etwa 30 Wanderer, darunter der VG-Bürgermeister Ralph Spiegler mit Frau, auf dem Dorfplatz begrüßt werden.

Zum Start wurde das Gemälde Adam-Elsheimers „Flucht nach Ägypten“ anschaulich von Dieter Becker erklärt. Nach kurzem Weg in die katholische St. Walburga Kirche erfuhren die Wanderer von  Dr. Hajo Stenger viel Wissenswertes über das  Gotteshaus und die angrenzende Krypta. Vor dem Eingang der Kirche war das Gemälde „Frankfurter Kreuzaltar“ von Adam Elsheimer ausgestellt und wurde erläutert. Danach führte die Wanderung zu der Elftausend-Mägde-Mühle und war gespickt mit Informationen durch Norbert Lickhardt rund um die Geschichte Elsheims und die sagenumwobene Mühle.
Auf dem Weg durch Feld und Wiese erklärten Ulli Hofmann und Tina Hahner einige am Wegrand blühende Kräuter, deren Wirkungsweise und Verwendung im Alltag.

In der Elftausend-Mägde-Mühle öffnete Familie Krug die Tore ihres Weingutes und lud die Wanderer zu einer kleinen Weinprobe in ihren schönen Innenhof ein. Dazu kredenzte die Adam-Elsheimer-Initiative Brot in Form des AE-Monogramms und erklärte die im Hof platzierten Bilder des bedeutenden Malers. Die Besucher genossen sichtlich diese für sie überraschende und interessante Verkostung. Danach tauchten die Wanderer in die Geschichte des Zollturms ein und machten sich an der Selz entlang auf den Weg zu dem alten Bahnhofsgebäude, auch bekannt durch das „Zuckerlottchen“. Hier wartete bereits die nächste Überraschung. Die Gruppe Selztal-Ultimativ hatte mit ihren Kräuterkenntnissen eine kleine Stärkung für den Heimweg vorbereitet. Zu den frischen  Kräuterquarkbroten und dem schmackhaften Kräutertee präsentierte Dieter Becker die Banner aus dem Jubiläumsjahr 2010 und erklärte die darauf abgebildeten Gemälde.

Der Rückweg führte über das alte Friedhofsgelände, auf dem einst die erste Walburgakirche stand, über den Zehnthof zu der evangelischen Kirche und endete am Elsheimer Dorfplatz. Die Organisatorin Elma Degreif zeigte sich sehr Zufrieden über den schönen Nachmittag und freut sich mit ihren Mitstreitern bereits auf die dritte  Elsheimer-Entdecker-Wanderung am 11.07.2015, Treffpunkt 14 Uhr  am Dorfplatz Elsheim. Die Wanderer erwarten auf einer neuen Route wieder interessante Geschichten um unser Dorf, unseren Wein, unsere Kräuter und weitere Adam-Elsheimer-Bilder.
09.01.2015 - Neujahrsveranstaltung der Gemeinde Stadecken-Elsheim
Die AEI präsentierte im Foyer Werke von Adam Elsheimer und Informationen über den Künstler. (Mehr)
13.12.2014 - Elsheimer-Entdecker-Wanderung
Am 13. Dezember 2014 veranstaltet die Aktion Elsheimer-Entdecker-Wanderung ihre erste Erlebnis-Wanderung. Start ist um 13.00 Uhr am Dorfplatz Elsheim. Ziel ist die neue Station am Heckweg, die am diesem Tag eingeweiht wird. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein im Warmen. (Mehr)
Die Wanderung wird vom Wein- und Kulturbotschafter R. R. Hundertmark geführt und ist kostenfrei. Es geht entlang des Adam-Elsheimer-Weges, auf dem kleine Überraschungen warten. Unterwegs erwärmen uns die Pfadfinder vom Stamm Greifenklau mit einem kleinen Lagerfeuer. Abschluss der Wanderung ist am Heckweg im Ortsteil Elsheim. Dort wird ein neues Schild mit dem Bild „Die Einschiffung der Kaiserin Helena“ von Adam Elsheimer enthüllt und die „Kleine Rast“ eröffnet. Zum Abschluss werden Chai und Kräutersnacks für Groß und Klein angeboten.
07.12.2014 - Weihnachtsmarkt Stadecken-Elsheim
Die Adam Elsheimer Initiative hat auch dieses Jahr wieder mit einer Ausstellung von Bildern des Künstlers am Weinachtsmarkt teilgenommen, der rund um den Kirchenthing im Ortsteil Stadecken stattfand.
.
05.11.2014 - Gründung Elsheimer-Endecker-Wanderung
Geschichte, Kunst, Wein und Kräuter sind die herausragenden Themen der Els- heimer-Entdecker-Wanderung, die jährlich 3-4 Mal von uns veranstaltet wird. Je nach Gegebenheit, Jahreszeit und Anlass werden die Wanderungen thematisch und inhaltlich auf diese Themen abgestimmt und entsprechend variiert. (Mehr)

Geschichte
Die Wanderungen finden in der Regel in der Gemarkung Stadecken-Elsheim statt. Der Ursprung der Ortsgemeinde geht zurück bis in das 7. und 8. Jahrhundert. Deshalb steht bei der geschichtlichen Betrachtung auch die wechselhafte Geschichte der beiden Ortsteile Stadecken und Elsheim im Vordergrund.

Kunst
Zum Thema Kunst möchten wird Ihnen das Leben und Wirken des beinahe ver- gessenen deutschen Barockmalers Adam Elsheimer nahebringen, dessen Vorfahren in Elsheim ihren Ursprung hatten. Adam Elsheimer wird heute als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Maler des Barock gesehen.

Wein
Stadecken-Elsheim ist eine der größten Weinanbaugemeinden im Herzen Rhein- hessens. Die Wurzeln des örtlichen Weinanbaus reichen zurück bis in das 8. Jahrhundert. Die Kulturlandschaft Wein hat eine lange Tradition und wird deshalb bei den Wanderungen in den verschiedensten Formen interpretiert.

Kräuter
Natur erleben direkt vor der Haustüre. Schon mal Knoblauchsrauke, Löwenzahn oder Vogelmiere probiert? Gesundes, Giftiges und Interessantes direkt am Weg- rand im Selztal entdeckt? Kräuter zu außergewöhnlichen Gerichten verarbeitet und dabei ganz neue Geschmackserlebnisse erfahren? Lassen Sie sich überra- schen, was Sie so alles erwartet.

Mehr Infors finden Sie hier.

23. - 24.08.2014 - AEI auf der Stadecker Kerb
An 2 Tagen der Stadecken Kerb präsentiert die AEI in der "Alten Schmiede", Portstraße, Werke von Adam Elsheimer: Samstag: 17 - 19 Uhr, Sonntag: 15 - 19 Uhr
.
09. - 11.05.2014 - AEI auf der Elsheimer Kerb
An 3 Tagen der Elsheimer Kerb stellt die AEI auf dem Weingut Hamm, auf dem Weigut Glöckner und in der Gaststätte La Piazzetta jeweils 1 Staffelei mit 2 Werken von Adam Elsheimer aus.
.
26.04.2014 - Letzte Station des Adam-Elsheimer-Wegs in Stadecken-Elsheim eingeweiht
Aus der AZ vom 29.04.2014
"Nun ist der Adam-Elsheimer-Weg vollständig. Mit einer kleinen Feier und dem Hissen der Adam-Elsheimer-Fahne wurde die vierte und letzte Station (Mehr)
des drei Kilometer langen Weges eingeweiht, der ein Teilstück der Selztal-Terroir-Route 2 ist. Unter dem Hiebergturm, hoch über Elsheim...ist der würdige Abschluss des Wanderweges entstanden, der dem großen deutschen Barockmaler, der seine Wurzeln in Elsheim hat, gewidmet ist.

„Was lange währt, ist endlich fertig“, sagte Elma Degreif, engagiertes Mitglied bei der Adam-Elsheimer-Initiative, zur Begrüßung. Sie hoffe, dass viele Wanderer hier verweilen und sich wohlfühlen in dieser schönen Landschaft, fügte sie an. Und damit hat sie wirklich Recht. Über Elsheim und die über Rebflächen hinweg eröffnet sich eine wunderbare Aussicht auf die benachbarten Ortschaften und die sanften Hügel rundherum.

„Kein Windrad trübt den Blick“, meinte Ortsbürgermeister Hermann Müller (CDU), ebenfalls auf den schönen Ausblick hinweisend. Er, wie auch Elma Degreif, freute sich über den gelungenen Rastplatz, der von Architekt Klaus Pütz entworfen worden war. Große Natursteinblöcke stützen den Hang, Blühpflanzen setzen bunte Akzente. Eine Sitzgruppe um einen großen steinernen Tisch, den die Firma Palka gespendet hat, lädt zum Erholen ein.

Der Ortsbürgermeister bemerkte lächelnd, dass man ja als Spaziergänger ab und zu ein „Häckelsche“ mitbringen könne, um bei der Pflege des schön angelegten Blumenbeets ein wenig mitzuhelfen. Stolz wies er auf die beiden Elsbeeren hin, die an dem Rastplatz gepflanzt wurden. Dabei handelt es um seltene und wertvolle Laubbäume, die natürlich nicht zuletzt wegen der Namensähnlichkeit zu Elsheim gewählt wurden.

Wetterfeste Bildtafeln, wie sie übrigens an jeder Station vorhanden sind, geben kurze, aber interessante Informationen über die Werke und den Künstler Adam Elsheimer. Der zehnjährige Leonard Rink stellte gekonnt die beiden Elsheimer-Werke „Aurora“ und „Die Steinigung des Hl. Stephanus“ vor, die hier betrachtet werden können. Zudem wurde an dieser Stelle am Ende des Wanderweges auch eine Fotografie des Epitaphs, das in Rom zu sehen ist, installiert. Der Ortsbürgermeister erinnerte noch einmal an die feierliche Enthüllung des Epitaphs in Rom in der Basilika San Lorenzo in Lucina im Jahr 2010, bei der 40 Stadecken-Elsheimer anwesend waren

Ausgangspunkt des Adam-Elsheimer-Wegs, der ein Teilabschnitt der Selztal-Terroir-Route ist und die Weinbergslagen „Bockstein“ und „Blume“ führt, ist der Dorfplatz in Elsheim. Insgesamt sechs Gemälde Elsheimers werden dem Wanderer auf der Route vorgestellt. Die erste Station ist dann das Babo-Häuschen. Weiter geht es zum „Tisch des Weines“, dann zur Weidenbornquelle und schließlich zum gerade fertiggestellten Rastplatz am Hieberg.

Dankbar erwähnte Elma Degreif die zahlreichen Helfer und Unterstützer, angefangen von Ortsbürgermeister Müller, über Gemeinderat, bis hin zu den Gemeindearbeitern. Für die Anlage des Rastplatzes stellte die Gemeinde die Mittel zur Verfügung. Die Adam-Elsheimer-Initiative finanzierte dank großzügiger Spender die Bildtafeln."

08.12.2013 ab 15.00 Uhr - Stand mit der Adam Elsheimer Grundschule auf dem Weihnachtsmarkt im Ortsteil Elsheim
Die Adam Elsheimer Initiative stellt Werke von Adam Elsheimer vor und informiert über den Künstler. Die Kinder backen Plätzchen nach Vorlage der Sterne auf dem Bild „Flucht nach Ägypten“. (Mehr)
.
Am 30.11.2013 ab 14.00 Uhr und am 01.12.2013 ab 12.00 Uhr
Präsentation der Adam Elsheimer Initiative im Weingut Eppelmann anlässlich der Veranstaltung „WeinNacht“ des Weingutes. (Mehr)
27.10.2013 - Kleine Präsentation anlässlich des Jugendkonzertes der CMIKB in der Selztalhalle.
(Mehr)

18.09.2013 - Gäste auf dem Adam-Elsheimer-Weg
am 18.09.2013 hat Frau Barbara Schmid, Kultur- und Weinbotschafterin und Mitarbeiterin der VG Wörrstadt, einen Betriebsausflug für ihre VG organisiert. Themen waren die Geschichte, die Natur, die Böden des Selztals und natürlich Adam Elsheimer.
Der Adam-Elsheimer-Weg ist ein Teilstück der Selztal-Terroir-Route und führt um den (Mehr)
Ortsteil Elsheim.
Ein Mitglied der Adam Elsheimer Initiative, W. Steinborn, hat am Weidenborn eine sehr inspirierende Präsentation für die Gäste vorbereitet. Mit dieser Ausstellung hat er die ca. 50 Personen über das Leben und die Werke des berühmtesten deutschen Barockmalers informiert. Trotz des schlechten Wetters war es ein sehr lehrreicher und schöner Ausflug.

24.08.-25.08.2013 - Ausstellung auf der Stadecker Kerb
Währen der Stadecker Kerb hat die Adam Elsheimer Inititative am 24. und 25.08.2013 in der "Alten Schmiede" Werke des Künstlers Adam Elsheimer präsentiert. Die Ausstellung, die gemeinsam mit einer Veranstaltung des Burgvereins stattfand, fand bei den Besucherinnen und Besuchern der Stadecker Kerb großen Anklang. (Mehr)
21.05.-21.06.2013 - Ausstellung Weinanbau, Bodenprofile und Kunst
Vom 21.05-21.06.2013 veranstalten die Winzer und Initiatoren der Selztal-Terroir-Routen aus Jugenheim, Essenheim und Stadecken-Elsheim im Rathaus-Foyer der VG Nieder-Olm eine Ausstellung über Weinanbau, Bodenprofile und Kunst. Die Adam Elsheimer Inititiative ist mit Duplikaten der Info-Tafeln des Adam-Elsheimer-Weges vertreten. (Mehr)
.
10.05-14.05.2013 - Adam Elsheimer Initiative auf der Elsheimer Kerb
Während der Elsheimer Kerb war die Adam Elsheimer Initiative an 2 Tagen aktiv. Nach der Kerbeeröffnung am 10.05.2013 um 18:30 in der Paulskirche präsentierte die AEI Bilder des Malers im Katharina-von-Bora-Garten. In einer ähnlichen Veranstaltung folgte dann nochmals am 12.05. eine Ausstellung im Haus Mauritius während des Kerbecafes des kath. Kirchenchors Cäcilia.
.
27./28.04.2013 - DWI-Wanderung - Weinerlebnistag in den Weinbergen
Die Wanderung findet unter Beteiligung der Winzer aus Essenheim und Stadecken-Elsheim auf der Selztal-Terroir-Route (1) Jugenheim statt. Die Adam Elsheimer Initiative zeigt am Stand der Stadecken-Elsheimer Winzer Duplikate der Info-Tafeln des Adam-Elsheimer-Weges auf der STR 2 Route in Elsheim. (Mehr)
Selztal Terroir Route 1, entlang des Höhenrückens der Jugenheimer Weinberge.
Freies Wandern auf der Selztal Terroir Route mit Themenweinverkostung „verschiedene Böden, verschiedene Weine“ an den Bodenprofilen im Weinberg. Geplant sind auch geführte Wanderungen.
Festes Schuhwerk erforderlich. Busanbindung über Linie 650 ab Mainz HBF.

Beginn/Uhrzeit: Samstag, 27.04.2013, 14.00 Uhr, Sonntag, 28.04.2013, ab 10.00 und 14.00 Uhr
Treffpunkt: Ev. Kirche, 55270 Jugenheim
Dauer /Distanz: 5 Std. freies Wandern, max. oder 2 Std. geführte Wanderungen
Anmeldung: nur für geführte Wanderungen
Teilnahmegebühr: nach Verzehr; geführte Wanderung: 5,00 EUR/Person, 10,00 EUR/Person inkl. Weinpass
Telefon: 06130-941916
christian@schnell-aisenbrey.de

www.selztal-terroir.de
19.04.2013 - "Flucht nach Ägypten" auf dem Dorfpflatz in Elsheim
Im Rahmen der Eröffnung des neugestalteten Dorfplatzes in Elsheim wird am 19.04.2013 um 16.00 Uhr eine Informationstafel mit dem wohl bekanntesten Bild von Adam Elsheimer, der "Flucht nach Ägypten", enthüllt. (Mehr)
09.12.2012 - Teilnahme am Weihnachtsmarkt 2012
Die buntbeleuchteten Stände in der Portstraße und im Burggraben bildeten einen wunderbaren Rahmen rund um die Burg und die zentral gelegene Peterskirche für den Stand der Adam Elsheimer Initiative auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt in Stadecken-Elsheim. (Mehr)
Mit Informationen über den Künstler Adam Elsheimer, Kartoffelsuppe, wahlweise mit Lachs oder Leberwurst, oder Würstchen mit Brot konnte so macher Besucher seinen kulturellen und leiblichen Hunger am Stand der Adam Elsheimer Initiative befriedigen.
08.12.2012 - Wandkalender 2013
Die Adam Elsheimer Initiative hat sich bei Ihren Freundinnen und Freunden, Unterstützern und Sponsoren mit einem Wandkalender für das Jahr 2013 bedankt. Der Kalender ist im DIN A3 Format und zeigt ausgewählte Motive des Malers und die Bildtafeln am Adam-Elsheimer-Weg der Selztal-Terroir Route. (Mehr)
Für Interessierte und zum Ausdrucken haben wir den Wandkalender hier als PDF-Datei in DIN A4-Größe hinterlegt.

Herbst 2012 - Adam Elsheimer auf dem Dorfplatz im Ortsteil Elsheim
Der Dorfplatz im Ortsteil Elsheim wird zurzeit erneuert und bis Frühjahr 2013 fertigstellt. Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung plant die Adam Elsheimer Initiative, in der Grünanlage des Dorfplatzes ein Gedenkstein...
(Mehr)
für Adam Elsheimer aufzustellen, mit der im Ortsmittelpunkt an den bedeutensten deutschen Barockmaler und sein künstlerisches Wirken erinnert werden soll. Der Gedenksteinl wird das berühmte Werk des Künstlers "Flucht nach Ägypten" und eine Bilderklärung zeigen.
25.-26.08.2012 - Ausstellung Adam-Elsheimer-Weg auf der Stadecker Kerb
Vom 25.-26.08.2012 stellt die Adam-Elsheimer-Initiative während der Stadecker Kerb in der Portstraße im Ortsteil Stadecken die Informationstafeln des Adam-Elsheimer-Weges, Teilstrecke der Selztal-Terroir-Routen, aus....
(Mehr)



12. Mai 2012 - Teilnahme an der Elsheimer Kerb
Die Adam Elsheimer Initiative nahm am 12. und 13. Mai 2012 mit einer Austellung ausgewählter Werke von Adam Elsheimer im Weingut Glöckner an der Elsheimer Kerb teil.
28. April 2012
Eröffnung Selztal-Terroir-Routen/Adam Elsheimer-Weg
Weinkultur und Kunst in einem einzigartigen Erlebnis

Mehr.....

Bitte klicken Sie zum Lesen des Artikels auf das Bild.

07. August 2011
Teilnahme an den Festlichkeiten 150 Jahre MGV 1861 Elsheim


Mehr.....

Die Adam Elsheimer Initiative nahm am Fest zum 150jährigen Bestehen des Männergesangvereins 1861 Elsheim teil.

Der Stand war ab 15:00 mit Kaffee und Kuchen, Weck, Worscht un Festwoi geöffnet.
Für die Kinder war ab 16.00 Uhr "Adams kleine Kunstwerkstatt" geöffnet. Es wurde gebastelt, gemalt und gezeichnet. Außerdem gab es für die kleinen Künstler einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Adam Elsheimer Briefmarke. Der beste Entwurf wurde mit einer Überraschung belohnt!

26. Juni 2011, Sonntag, 17.00 Uhr,
Stadecken-Elsheim, Kath. Kirche St. Walburga
Benefizkonzert mit Jonny Winters
Hilfe für die Opfer der Katastrophe in Japan
Mehr.....


Der Auftritt von Jonny Winters wurde gesponsert von AXA Versicherungsbüro Willibald Rolletter/Lars Kühn, Schwabenheim, und Automobile Löhr "Toyota", Mainz. Somit konnte das gesamte Spendenaufkommen von 800,00 Euro an die Higashi-Junior-High-School in der Stadt Komaischi gehen.
Januar - Dezember 2010
Aktion Großflächenplakate 4 X A0
Adam Elsheimer lebt auf den Straßen

Mehr.....

Während des gesamten Jahres 2010 wurden in regelmäßeigen Abständen Großflächenplakate an Ortsein- und -ausgängen sowie an markanten Stellen innerhalb der Ortschaft Stadecken-Elsheim aufmerksamkeitsstark plakatiert. Die insgesamt 6 Motive mit Interpretationen von Detailansichten aus Werken von Adam Elsheimer wurden von der Stadecken-Elsheimer Kunstpädagogin Annette Bolz gestaltet und brachten den Künstler und sein Schaffen einer breiten Öffentlichkeit näher. Vergrößern Sie die Plakate durch Klick auf die Bilder.

Klick zum Vergrößern
10. Dezember 2010
Romreise der Adam Elsheimer Initiative
Enthüllung des Epitaphs in der Grabeskirche San Lorenzo

Mehr.....

Am 11.Dezember jährte sich der Todestag des Malers Adam Elsheimers zum 400. Mal und mehr als vierzig Bürger aus Stadecken-Elsheim und Rheinhessen reisten nach Rom zur feierlichen Enthüllung eines Epitaphs in Elsheimers Grabeskirche S. Lorenzo in Lucina. Hans Klopp, ein ausgewiesener Kenner Adam Elsheimers, hatte der Reisegruppe dank seiner guten Verbindungen in Rom einen perfekten Tag im Gedenken an den Maler vorbereitet.

Es begann gleich am Morgen mit einer Besichtigung der Sixtinischen Kapelle, erläutert durch Prälat Dr. Kemper, ein angesehener Geistlicher von hohem Rang und Ansehen. Anschließend wurde die Gruppe im Goethehaus von Leiterin Dr. Ursula Bongaerts empfangen, denn Goethe war ein großer Bewunderer der naturalistischen Kunst, die sich nach Elsheimer entwickelte.

Am Nachmittag dann die Gedenkfeier in S. Lorenzo in Lucina, einer bedeutenden Basilika mit großartigen Skulpturen von Bernini und Gemälden von Reni. Den musikalischen Teil der Feier übernahm das Blechbläserquintett BBQ aus Elsheim mit Musik aus dem Barock. In diesem wunderbaren Rahmen sprachen zunächst die politischen Repräsentanten ihre Grußworte, bevor Prof. Dr. Ebert-Schifferer, Leiterin der Bibliotheca Hertziana, über Elsheimers Leben referierte. Hermann Müller, Bürgermeister von Stadecken-Elsheim, stellte in dem nahezu voll besetzten Gotteshaus die Verbindung des Künstlers zu Rheinhessen her und würdigte die Arbeit der Adam-Elsheimer-lnitiative. Er drückte seine besondere Freude darüber aus, dass auch vier Personen namens Elsheimer zu Ehren ihres großen Namenvetters angereist waren.

Die Bewertung von Elsheimers Kunst übernahm Dr. Andreas Thielemann, Elsheimer- Forscher an der Bibliotheca Hertziana. In unermüdlicher Arbeit hatte er sich jahrelang um eine Gedenktafel für Adam Elsheimer in dessen Grabeskirche eingesetzt. Genau 400 Jahre nach Elsheimers Beisetzung enthüllte er nun die Marmortafel mit einem Bronze-Relief von Bildhauer Gianni Gianese. Eine Inschrift erinnert zudem an Adam Elsheimer als großartigen Maler der Natur und der Schöpfung, darunter ein Hinweis, dass er den Menschen die Unendlichkeit des Sternenhimmels zeigte, erstmals unter Verwendung eines Fernrohrs.

Nach der Feierstunde hatte die Deutsche Botschaft zu einem Empfang in die Bibliotheca Hertziana geladen. Hier war Gelegenheit, mit Künstlern, Wissenschaftlern, Politikern und Kennern im ungezwungenen Rahmen ins Gespräch zu kommen, erneut musikalisch umrahmt vom BBQ. Bedauert wurde allgemein, dass die Geburtsstadt Frankfurt sich nicht an der Ehrung Adam Elsheimers beteiligt hatte. Die Blechbläser rundeten den perfekten Tag ab mit einem kleinen Gratiskonzert mitten in Rom auf der Spanischen Treppe.

Der Gottesdienst mit Prälat Dr. Kemper am Sonntagmorgen in der Krypta des Petersdoms gestaltete sich zu einem weiteren Höhepunkt der Reiser Am Beispiel der "Flucht nach Ägypten" zeigte er in seiner Predigt auf, wie sehr Elsheimer die Spannung zwischen Glauben und Wissen beschäftigte. Dr. Kemper gab dem Bild seine theologische Aussage zurück, die durch die astronomischen Erkenntnisse der letzten Jahre überdeckt worden war. Adam Elsheimer war einer der ganz Großen, viel zu früh verstorben und eine Reise nach Rom allemal wert.

04. Dezember 2010
Festabend zum 400. Todestag Adam Elsheimers
Gedanken Gedenken Gespräche

Mehr.....

Genau vor 400 Jahren im Dezember ist der berühmte Barockmaler Adam Elsheimer in Rom gestorben. Zum Gedenken an den Künstler fand am Samstag, 04.12.2010 in der Burgscheune Stadecken-Elsheim ein Festabend statt.

Der aus Funk und Fernsehen bekannte Namensforscher Prof. Dr. Jürgen Udolph, Leipzig, berichtete über die Entstehung des Namens Elsheim und des Familiennamens Elsheimer. Auch erläuterte er die Herkunft weiterer Familiennamen aus Stadecken-Elsheim. Prof. Dr. Hartmut Flechsig, Tübingen, referierte über Kunst und Musik aus der Zeit Adam Elsheimers. Beide Professoren hatten sofort ihr Interesse bekundet und spontan zugesagt.

Die Veranstaltung wurde begleitet durch italienische Gesangsdarbietungen der Mezzosopranistin Hanna Serr, Wiesbaden. Das Weingut Udo und Timo Eppelmann bewirtete in der Pause.

05. November 2010
Benefizkonzert für die Adam-Elsheimer-Grundschule
Musik aus der Zeit Adam Elsheimers

Mehr.....




09. Juli 2010
Mondscheinwanderung
Auf den Spuren des Künstlers

Mehr.....

Zur Information
Stadecken-Elsheim, den 27.06.2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag, 9. Juli 2010 um 18 Uhr soll im Rahmen der Feierlichkeiten zum Adam Elsheimer Gedenkjahr (400. Todestag) eine Bannerenthüllung mit Motiven aus dem Oeuvre des Meisters in der Ortsmitte von Stadecken-Elsheim (gegenüber vom REWE-Markt) stattfinden.

Da der Vater bzw. ein Vorfahre des Barockmalers Ende des 16. Jahrhunderts von Elsheim über Wörrstadt nach Frankfurt auswanderte, besteht eine ideelle Beziehung zwischen beiden Orten. Nach einem kleinen Umtrunk geht es mit dem Auto zur Adam-Elsheimer-Straße in Wörrstadt, wo weitere Interessierte dazu stoßen. Nach dem Vorlesen einer kleinen Geschichte um Elsheimer laden wir dort zum Rheinhessischen "Weck, Worscht un Woi" ein, bevor gegen 20.30 Uhr die Mondscheinwanderung zurück nach Elsheim startet. Unterwegs hören wir noch eine weitere spannende Adam Elsheimer Geschichte. So kann man sich ein rechtes Bild von dem Künstler machen, dessen Name die Grundschule Stadeken-Elsheim tragen wird und der den Ortsnamen Elsheim in aller Welt bekannt gemacht hat. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Kinder sind herzlich eingeladen, an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

31. April 2010
Themenabend
Adam Elsheimer und die Hexen

Mehr.....

31. März 2010
Der Frankfurter Kreuzaltar
Meditation in der kath. Kirche St. Walburga

Mehr.....
20. März 2010
Geburtstagsfeier
An der 11000-Mägde-Mühle, Stadecken-Elsheim

Mehr.....
29.Januar. 2010
Themenabend:
Die Flucht nach Ägyten

Mehr.....

Ein überaus gelungener Auftakt zum Adam Elsheimer Jahr war der Themenabend Die Flucht nach Ägypten in der Rheinhessenstube. Rainer Hundertmark und Karl-Heinz Mörixbauer hatten als Mitglieder der Adam Elsheimer Initiative den nüchternen Raum mit Kunstbildern und Staffelei entsprechend einladend hergerichtet und Annette Bolz hatte durch Blumenschmuck die passende Atmosphäre geschaffen. So konnte der Elsheimer Kenner Hans Klopp die Kunsthistorikerin Frau Dr. Simone Husemann in einem stattlichen Kreis von Kunstinteressierten, darunter Ortsbürgermeister Herrmann Müller mit seiner Gattin, begrüßen.

Frau Husemann zeigte anhand von zahlreichen Detailansichten des berühmten Gemäldes die Besonderheiten des Elsheimer Werkes auf. Dieses gilt als erstes der Kunstgeschichte, das den nächtlichen Himmel in einer naturnahen Darstellung zeigt. Das biblische Thema wird für die damalige Zeit neuartig vor einer einzigartigen Himmelskulisse mit weit über 1500 Sternen und erstmals einer in über 1200 Einzelsterne aufgelösten Milchstraße gezeigt – nie so wiederholt.. Bemerkenswert ist auch, dass der Mond nicht einfach als helle Scheibe, sondern mit einer gebirgsartigen Struktur dargestellt wird. Was für uns heute selbstverständlich ist, war zu Beginn des 17. Jahrhunderts noch kein Allgemeinwissen: Oft wurde damals der Himmelskörper bloß als heller, runder Fleck wiedergegeben. Im Mittelpunkt stehen Maria, mit dem Kind auf einem Esel reitend, und Josef. Maria wird oft als sternengekrönte Himmelskönigin dargestellt, hat sie doch Jesus den Herren des Universums zur Welt gebracht. Die Betrachtung und Deutung des Sternenhimmels spielt in der Geschichte schon immer eine große Rolle, wie aus der ältesten bekannten, um 1600 vor Christus entstandenen Himmelsscheibe von Nebra hervorgeht. Der Mond gilt vielfach als Symbol der Ecclesia (= der Kirche). Die Flucht ist in eine bezaubernd schöne Landschaft verlegt mit üppigem Baum- und Pflanzenwuchs. Die detailgenaue, scharfe Darstellung wurde ermöglicht durch die besondere Maltechnik auf kleine versilberte Kupferplatten. Zahlreichen Malern, u.a. Rubens und Rembrandt, diente das Werk Elsheimers als Vorbild, oftmals wurde das Bild wegen seiner genialen Komposition auch einfach kopiert. Das nur 31 x 41 cm große Original befindet sich heute in der Alten Pinakothek der Bayerischen Staatsgemäldesammlung in München.

Herr Klopp dankte Frau Dr. Husemann für die hervorragenden Ausführungen. Weit über eine halbe Stunde wurde danach von ihr erstaunlich weitgefächerte Fragen des Publikums zu ihrem Thema beantwortet und dies wurde anschließend noch lange sehr angeregt bei einem Glas Rheinhessenwein, gestiftet von den Elsheimer Weingütern Bernhart, Hamm und Schäfer, unter den Besuchern fortgesetzt. Fazit: Ein erfolgreicher Auftakt für Adam Elsheimer im Adam-Elsheimer Jahr 2010.